Coleslaw – Amerikanischer Krautsalat

In den USA ist der Coleslaw eine der beliebtesten Beilagen beim BBQ. Es gibt zahlreiche Rezepte und Variationsmöglichkeiten. Nachdem ich einige Rezepte ausprobiert und angepasst habe, bin ich letztendlich bei folgender Rezeptur stehen geblieben, die mir am besten schmeckt und die ich immer und immer wieder mache.

Folgende Zutaten werden benötigt:

1 Weisskohl mittelgroß
1 Karotte
1 kleine Zwiebel
200 Gramm Mayonnaise
80 Gramm süße Sahne
2 EL Weissweinessig
1 EL Zitronensaft
4 EL Zucker
1/2 TL Selleriesamen
Salz
Pfeffer

Nachdem man den Strunk vom Weisskohl entfernt hat raspelt man ihn klein (idealerweise mit einer Küchenmaschine) Die Karotte wird geschält und ebenfalls klein geraspelt. Die Zwiebel wird in feine Würfel geschnitten und dazu gegeben.

Für die Sauce verrührt man die restlichen Zutaten. Zuletzt mit einer Prise Salz und Pfeffer abschmecken. Die fertige Sauce kippt man dann über den Krautsalat und mischt alles gut durch. Dann stellt man den Krautsalat mindestens für 2 Stunden in den Kühlschrank. Am besten schmeckt er, wenn man ihn am Vortag zubereitet und er über Nacht durchziehen kann.
Das „Geheimnis“ (jetzt ist es ja keins mehr :D) dieses Coleslaw ist der Selleriesamen. Er sorgt für das gewisse Etwas. Wenn ihr nicht wisst wo ihr Selleriesamen herbekommt: Den kann man in jeder Apotheke bestellen. 100 Gramm kosten etwa 2-3 Euro.

Dieser Beitrag wurde unter Salate & Beilagen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.